NLP

5 Nov

Einige fragen sich jetzt sicher, wofür NLP steht.

Ist es ein Neues, Luxuriöses Projekt?

Eine Nicht Länger werdende Perücke?

Ein Nautisches Laien-Programm?

Eine Naive, aber Legendäre Person?

Oder gar eine Narzisstisch Lächelnde Puppe?

Fast. Es handelt sich um das sogenannte Neuro-Linguistische Programmieren. Vereinfacht ausgedrückt geht es um die (Um-)Programmierung der Gedanken (bzw. Wahrnehmung). Ob das jetzt die eigenen sind, sei mal dahingestellt; zumindest ist es das Ziel. Die Methoden gehen über die Kommunikation und sprechen diverse Sinne an (vor allem mit auditivem und visuellem Schwerpunkt).

Klingt ja eigentlich ganz schön: Ich möchte, also bin ich.

Doch lauern nicht auch Gefahren hinter dieser Idee? Ich möchte, dass andere tun, was ich ihnen suggeriere? (Zum Beispiel an meinem Seminar teilnehmen?)

Die Kurse, die für viel Geld belegbar sind, nehmen die unterschiedlichsten Dimensionen an. Von absolut seriös bis abgefahren halsabschneiderisch ist alles dabei, genauso wie vom oberflächlichen, diffusen Wohlfühlprogramm bis hin zu ernstzunehmenden psychotherapeutischen Ansätzen.

Man findet ebenso Lehrer, die behaupten, das „richtige“ Konzept gefunden zu haben, wie solche, die offen an die ganze Geschichte heran gehen.

Ich habe selbst noch keine abschließende Meinung zu diesem Thema, frage mich aber: Handelt es sich um eine Möglichkeit, das eigene Empfinden zu kontrollieren bzw. lenken oder einfach um eine Methode, „Wellness“ mit wissenschaftlich fundiertem Hintergrund anzubieten?

Und warum bin ich so skeptisch gegenüber diesem anscheinend einfach nur positivem Ansatz?

Advertisements

Eine Antwort to “NLP”

  1. Patty November 5, 2013 um 4:22 pm #

    Ich teile deine Skepsis …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: