Auf ein (frohes) Neues!

1 Jan

Ist euch mal aufgefallen, dass Silvester eigentlich völlig undeutsch ist? So atypisch für unsere durchorganisierte, langweilige und ordentliche Gesellschaft? Überall schwirren brandgefährliche und hochexplosive Feuerwerkskörper und Böller durch die Gegend, ohne jede externe Aufsicht ?!? Und in den Nachbarländern und überhaupt vielen Ländern auf der Welt ist das schlichtweg verboten oder verpönt…oder wird nur lokal und aus öffentlicher Hand (ein)geleitet. Merkwürdig. Oder?

Aber genau dann liebe ich Hamburg, für diese vielen leuchtenden Augen, die Mega-Feuerwerke um 19 Uhr (wohl für die Kinder, die dann ins Bett gehen), für den Musikantenstadl im hochdeutschen Fernsehen und das alljährliche sowie allstündliche Dinner for One, für die vielen (teilweise verrückten) Taxifahrer, das Pflegepersonal in den Krankenhäusern (und den Rettungskräften da draußen), die tollen Busfahrer (die ihre Gefährte mit bunten Girlanden aus den 80ern schmücken) und die pünktlichen S-Bahnen. Für die unzähligen Knallereien und Feuerwerke, die Rauchschwaden und dieses Flair. Ja, da liebe ich Hamburg. Und die Welt. Ganz kurz scheint einfach alles möglich.

Ich hoffe ihr hattet alle einen tollen Abend! Und ich wünsche allen Lesern ein wundervolles neues Jahr!

 

 

 

Advertisements

3 Antworten to “Auf ein (frohes) Neues!”

  1. mitlucyumdenblog Januar 2, 2014 um 7:18 pm #

    Hmmmmm, SO habe ich das noch gar nicht gesehen …. Ich (Sylvie) fand Silvester immer ganz besonders spießig – so nach dem Motto „Wehe. wenn sie losgelassen“ – und dazu noch besonders gefährlich. Die gezielten, öffentlichen Feuerwerke in anderen Ländern fand ich immer viel hübscher am Himmel anzusehen. Lucy leidet, wie die meisten Tiere, sehr unter den Böllern. Selbst die Vögel in den Wiesen waren am frühen Abend bereits tüchtig aufgescheucht …Aber es ist natürlich doch eine Tradition, die es irgendwo aufrecht zu erhalten gilt…Frohes neues Jahr wünscht Lucy mit Frauchen

    • hamburgerdeern84 Januar 3, 2014 um 1:15 am #

      Ja…für die Tiere ist es schrecklich. Das stimmt.

      Ich finde es einfach unnötig, so viele Tage vorher und hinterher noch zu böllern. Es reicht doch echt ein Abend. In Kanada habe ich es wirklich vermisst, überall Raketen am Himmel zu sehen. Was in China abgeht, weiß ich gar nicht, aber ich habe ein (einziges) chinesisches Feuerwerk gesehen – gehört trifft es eher – und im Verhältnis dazu ist das hier in Deutschland wohl auch noch ein Witz.

      Euch auch ein frohes neues Jahr!

      • mitlucyumdenblog Januar 13, 2014 um 6:30 pm #

        Ja, so ist es. Mein junges Herrchen hat natürlich auch fleißig geböllert und dies noch fleißiger in Kanada vermisst …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: