Ein Brief

7 Mrz

Liebes zukünftiges Ich,

(ja, fühlt euch alle angesprochen)

wie geht es dir?

Auch wenn ich deine Antwort wohl nicht erhalten werde (bzw. erst viel zu spät), so wollte ich doch zumindest höflich fragen. Höflich mit sich selbst umzugehen, ist ja einfach mal nett. Und ein bisschen verrückt. Wer macht das schon.

Ich hoffe auf jeden Fall, es geht dir gut. Es ist dir gut ergangen. Es wird dir gut ergangen sein.

Hier (also jetzt) ist soweit alles paletti, aber das weißt du ja schon. Also noch.

Manchmal vergessen wir ja aber auch Dinge, daher heute dieser Brief. Weißt du noch, als du damals so verrückt warst und deinem zukünftigen Ich einen Brief geschrieben hast? Ja, war ein komischer Tag.

Leider können wir nicht wirklich kommunizieren und uns austauschen. Würde die Dinge vielleicht einfacher machen, eventuell aber auch um Einiges komplizierter.

Ich würde dich gern was fragen. Wie ist es ausgegangen? Diese eine Sache, du weißt schon welche. Leider muss ich auf diese Antwort in Echtzeit warten.

Und noch etwas: Bist du immer noch ich? Sind wir immer noch wir?

Wenn du magst, schreib mir gern zurück. Du weißt, dass es nicht umsonst ist.

Dein vergangenes Ich

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: