Humor

9 Sep

Es ist so tief in deinem Innern verwurzelt, dass du schon gar nicht mehr weißt, wann es eigentlich angefangen hat. Die Ideen, sie sind immer so spontan entsprungen, dass sie sofort umgesetzt werden mussten. Ob Stift und Papier, besser noch eine Kamera, irgendetwas war immer da, um den Witz für die Ewigkeit zu bannen. Die kleine Ewigkeit bis zum nächsten Lacher.

Durchschaust du die Welt und findest die in der Tragik liegende Komik oder findet sie immer wieder dich? Ein großes Publikum ist dir lieber, da schwirrt die Energie und die Essenz versteckt sich unter dem Tisch. Aber auch eine heimlich hinterlassene, fein zusammen gesponnene Anekdote erzielte ihre Wirkung noch immer. Irgendwo tief in dir drin weißt du, dass du nicht nur die Aufmerksamkeit nimmst, das Wohlwollen und die Anerkennung bekommst. Sondern auch ein Stück deiner Selbst in der Welt zurück lässt. Dein Wesen, deine Begabung, zu sehen.

 

Doch verdreht der Humor die Wahrheit? Oder lässt er sie uns nur besser ertragen?

Advertisements

6 Antworten to “Humor”

  1. Darf man das? September 9, 2014 um 9:18 am #

    Ich finde, Humor ist Teil der Wahrheit… Es ist doch viel mehr der Zynismus, der beim Ertragen hilft… Aber das ist vielleicht auch meine persönliche Haltung.

    • hamburgerdeern84 September 9, 2014 um 9:23 am #

      Ohne geht es gar nicht. Und wenn Verbitterung den Humor tötet, ist alles zu spät. 😉

  2. nandalya September 9, 2014 um 9:51 am #

    Humor ist oft nur die Maske des Narren, der mit feinem Spott die Welt durchschaut. Ha ha, said the Clown!

  3. gerritjanappel September 9, 2014 um 11:01 am #

    Ich denke, Humor kann traurige Wahrheiten je nach Situation erträglicher machen oder die Eindringlichkeit der Wahrheit noch verdeutlichen. Bei letzterem kommt mir oft die US-Sitcom „The Golden Girls“ in Erinnerung – die vier Ladies aus Miami haben sich so vielen ernsten, teilweise auch tabuisierten Themen angenommen, und das auf taktvolle und geschmackvolle Weise über das Stilmittel der Komödie. Dadurch haben sie es geschafft, dass viele Menschen sich überhaupt erstmals mit einem (Tabu-)Thema befasst haben: Altersdiskriminierung, HIV, Tierquälerei, Sexismus, gesellschaftliche Akzeptanz psychischer Krankheiten, Sucht, Euthanasie und so weiter

    Da ist z. B. die Episode „Ebbtide’s Revenge“ aus der 6. Staffel (sorry, kenne die deutschen Titel nicht, da ich nur O-Ton schaue): Sophia muss nicht nur den Tod ihres Sohns Phil verkraften, sie muss sich auch der Tatsache stellen, dass Phil Transvestit war, dessen letzter Wunsch darin bestand, in einem Baby Doll beerdigt zu werden. Sie ist wütend auf ihre Schwiegertochter Angela, die das nicht unterbunden hat, und schämt sich auch für einen “solchen” Sohn.

    Es ist ausgerechnet die von allen als Dummchen abgestempelte Rose, die mit ihrer Erfahrung als Seelsorgerin die Situation rettet. Am Ende versöhnt sich Sophia nicht nur mit Angela, sondern sie nimmt auch Roses wirklich weisen Rat an, dass nichts dagegen spricht, jemanden zu lieben, der anders ist als alle anderen. Die Folge endet mit einer vor Kummer gebrochenen und weinenden Sophia – keine Lachanfälle auslösende Schlusspointe wie in anderen Folgen.

    Nach 20 Minuten Gag-Feuerwerk in den letzten 5 Minuten der Episode so den Ton zu ändern… Ich glaube, nur dadurch konnte die Episode so rührend eindringlich werden, wie sie ist.

    • hamburgerdeern84 September 9, 2014 um 8:25 pm #

      Leider habe ich die GGs nie richtig geschaut – ein Fehler, wie sich nun heraus stellt!
      Dies ist auf jeden Fall ein sehr gutes Beispiel dafür, dass uns durch Humor Themen näher gebracht werden können. Das Lachen schafft eine erträgliche Distanz auch in traurigen oder gar tragischen Momenten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: