Aufwachen

1 Dez

Zurückgeworfen, gezogen, gezerrt. In diese Welt, die so kalt ist und manchmal zu heiß. Doch verweilen kannst du nicht in der Logik der Irrationalität, der Klarheit der Nebelschwaden deines Kopfes. Viel zu irdische Bedürfnisse lassen deinen Körper reagieren, sich aus der gedanklichen Welt entfernen und du weißt: Genau so wird es nie wieder sein. Schade, manchmal. Aber nicht immer.
Du kehrst zurück und beizeiten lässt du noch währenddessen ganze Geschichten zerspringen in dem Wissen, dass alles nur ausgedacht war. Sie haben von Tricks erzählt, aber die brauchst du gar nicht mehr, um zu wissen.
Wenn die Bilder zu gewaltig sind, zu bedrohlich, zu nah – dann gibt es kein Bewusstsein mehr. Dann ist da nur noch die pure Emotion. Das Erleben der Welt ohne Glas und Isolierung, auch wenn dein Kopf dir später das Gegenteil erzählt. Er beruhigt dich, weiß sich nicht anders zu helfen.
Es gab eine Zeit, da war es unmöglich, zur unrechten Zeit aufzuwachen. Sie probierten es, ihre Stimmen drangen ein in die Träume. Und machten dir Angst. Denn du hattest keine Kontrolle, konntest diese Welt nicht verlassen. Tausend Mal machtest du die Tür auf, schaltetest den Wecker aus, riefst „ich bin doch hier“. Doch immer wieder wurde dir bewusst, du warst noch gefangen im Schlaftraumland.
Heute ist es anders. Nur noch selten lassen sie dich überhaupt hinein, viel zu wenige Bilder geben sie dir mit und der Rauswurf ist stets gnadenlos und unwiderruflich.
Geschenke, so kostbar wie kein anderes Gut sind die Worte und Gestalten, die sich dir offenbarten des Nachts und die du in dieser anderen Welt herumrollen lässt von links nach rechts und von rechts nach links. Und die du über die Jahre hütest wie die kostbarsten Schätze, noch halb auf der Suche und halb schon verstehend.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: